News

24.05.2016

VR Tag des Talents am 3. Juni 2016

Alle Viertklässler aus der Region bei Talentsichtung in...

23.05.2016

Grüße aus dem Pfingst-Trainingslager in Latsch

Tag 7 - Samstag, 21.05.2016: Laufeinheit Der Tag der...

15.05.2016

Sieg für WLV-Auswahl in Brixen, U18-EM Norm für Hannah Budnik

Beim 34. Brixia-Meeting siegte die WLV-Auswahl in der...

14.05.2016

Gianni Seeger siegt in Pfullingen

Beim Sprint- und Sprung-Meeting in Pfullingen gewann Gianni...

10.05.2016

Vier Gomaringer für U18 Länderkampf nominiert

Bei der 34. Ausgabe des Südtiroler Brixia Meetings 2016 für U18...

Leichtathletik in Gomaringen

Herausragende Leistungen und neuer Teilnehmerrekord beim Leichtathletik- FairEnergie-Cup in Gomaringen

286 Kids der Jahrgänge 2001 und jünger aus 12 Vereinen trafen sich am vergangenen Sonntag zum FairEnergie-Cup der Gomaringer Leichtathletik in der Sport- und Kulturhalle.

Dank mehr als 60 Gomaringer Helfer wurde der Mehrkampf bestehend aus Mattenweitsprung, 20m fliegend Sprint, Hürdenlauf und je nach Altersklasse Medizinballstoßen oder Koordinationsparcours in Rekordzeit abgewickelt.

„Es war wieder in allem eine tolle Organisation und ein beeindruckendes ehrenamtliches Engagement“ , äußerte sich Gomaringens Bürgermeister Steffen Heß, der traditionell den Startschuss zu Beginn der Veranstaltung gab.

Die Tribüne war bis auf den letzten Platz mit begeisterten Zuschauern besetzt, die den Nachwuchs kräftig anfeuerten. Richtig laut wurde es bei den Staffelwettkämpfen der Vereinsmannschaften, die nach den Mehrkämpfen auf dem Programm standen.

Gastgeber Gomaringen durfte sich dabei auch besonders freuen, denn alle 3 Altersklassen gewannen die in leuchtenden orange gekleideten Gomaringer. Pauline Preißer, Celine Venter, Annika Bott, Paul Kuttler, Sebastian Böltz und Rico Fehér siegten bei den „Minis“. Bei den „Midis" waren Enya Eggs, Marie Eckl, Laris Damm, Kylian Tchassem, Kevin Pfeiffer und Milan Broszeit erfolgreich.

Bei den „Maxis" sicherten sich Nina Schwab, Linn Wandel, Nils Ekler, Micha Seidel, Mikka Schröder und Philipp Eckl den Staffelsieg.

Im Mehrkampf siegte Sarah Beyer (Tübingen) bei den W2001. In 2,72 sec. stellte sie die schnellste Zeit des Tages über 20m fliegend auf. Mit 4,73 m gelang ihr zudem der beste Weitsprung aller Mädels. Teamkollegin Sharon Enow kam auf Platz 2. Linn Wandel (Gomaringen/Platz 3) war in 6,09 sec. die Tagesschnellste im Hindernislauf. Im Medizinballstoßen konnte die Bad Schussenriederin Lisa Rößler (Platz 4) mit tollen 11 m überzeugen.

Der Sieger der M2001, Moritz Kneule (Pliezhausen), stellte mit 4,89 m die Tagesbestleistung im Weitsprung auf. Er gewann vor Mikka Schröder (Gomaringen) und Steffen Klinder (Bad Schussenried). Micha Seidel (Gomaringen/Platz 6) zeigte, dass er zu Recht in seiner Altersklasse auf Platz 1 der Württembergischen Bestenliste steht; er gewann mit Tagesbestzeit den Hindernislauf in 6,04 sec. 

Bei den W2002 hatte Marianne Metzger (Pliezhausen) in 3 Disziplinen die Nase vorne und siegte damit mit großem Vorsprung vor Nina Schwab (Gomaringen) und Sophia Seufert (Steinlach). Maurice Sanke (Gomaringen) und Patrice König (Tübingen) lieferten sich ein packendes Duell bei den M2002. Jeder von beiden gewann 2 Disziplinen, am Ende gewann dann Maurice knapp vor Patrice. Auf Platz 3 kam Marc Herrmann (Pliezhausen). 

Kaya Jauch (Tübingen) konnte sich den Sieg im Jahrgang 2003 u.a. mit einem tollen Weitsprungergebnis von 4,28 m sichern. Auf Platz 2 kam Amina Rahic (Bad Schussenried). Amelie Gerdung (Gomaringen) wurde Dritte. Mit großem Vorsprung sicherte sich der Steinlacher David Frank den Sieg bei den M2003. Er lag in den Disziplinen Weitsprung (4,27 m), Hindernislauf (6,28 sec) und Sprint (2,78 sec) vorne, lediglich im Koordinationslauf ließ er dem Zweitplatzierten Laris Damm (Gomaringen) den Vortritt, der sich in 14,47 sec. die Tagesbestzeit erlief.

Mit 3 Disziplinsiegen gewann Sandrina Sprengel (Steinlach) im Jahrgang 2004 vor Franziska Blessin (Pliezhausen) und Sophie Haarer (Welzheim). Ebenfalls mit 3 Wertungssiegen deutlich vorne lag Marec Metzger (Pliezhausen) vor Teamkollege Jonas Schuerer und dem Tübinger Florens Dehmel.

Bei den Achtjährigen ging der Sieg an die Gomaringerin Celine Venter, die u.a. mit 3,27 m im Mattenweitsprung überzeugte. Die Plätze 2 und 3 gingen an Madlen Maurer und Pauline Müller (beide Bad Schussenried). Mit großem Abstand und beachtlichen 4,04 m im Weitsprung gewann der Böblinger Timo Häusel den Vierkampf der M2005. Luis Dettling (Ergenzingen) und Rico Fehér kamen auf die Plätze 2 und 3.

Der erste Platz bei den Siebenjährigen und jünger ging mit drei Disziplinsiegen an Viktoria Blessin (Pliezhausen). Die Tübingerin Jenny Fiege wurde Zweite, Celine Kubowski (Steinlach) Dritte. Bei den Jungs sicherte sich Luis Baur den Sieg und sorgte so für den erstmals in Gomaringen startenden TSV Erbach für den größten Erfolg. Murat Habtu (Bad Schussenried) und Yannick Graf (Gomaringen) freuten sich über die weiteren Plätze.

„Wir haben heute in Gomaringen viele tolle Leistungen und spannende Wettkämpfe erlebt“, freute sich Mitorganisator Alexander Seeger über den gelungenen Wettkampftag. 

Der Hanns-Dölker-Gedächtnispreis für die besten Gomaringer  Nachwuchsathleten des Jahres 2013 wurde an Janina Hechler und die 3x800 m Mannschaft mit Nils Ekler, Jannes Eggs und Frodwin Tchassem im Rahmen der  großen Siegerehrung überreicht.

Alle Ergebnisse sind nochmals ausführlich hier zu finden.

Viele Bilder stehen in unserer Fotogalerie zur Ansicht bereit.