News

21.01.2018

DM-Norm und ordentliche Leistungen in Mannheim

Bei den Baden-Württembergischen...

20.01.2018

Gute Besserung Leonie

Nun kam sie doch unters Messer: Leonie Flad wurde am rechten...

20.01.2018

"Die Schmerzen sind weg": Das Tagblatt berichtet über Gianni Seeger

Schwäbisches Tagblatt, 20.01.2018Ein Bericht von Tobias...

19.01.2018

Trainerin/Trainer gesucht für unsere Jugendleichtathletik "JuLa"

Wir suchen für unsere Jugendleichtathletik "JuLa"...

18.01.2018

Bewerb Dich jetzt! FSJ in Sport und Schule – wir gehen demnächst in die 6. Runde

Wenn du ... zwischen 16 und 27 Jahren jung bistnach der Schule...

Leichtathletik in Gomaringen

WÜ Bronze für Dominic Ilgner

In seinem dritten 9-Kampf belegte Dominic Ilgner (M14) hinter den Favoriten David Frank (LG Steinlach-Zollern) und Tizian Lauria (LG Filder) bei den württembergischen Titelkämpfen klar und souverän den dritten Platz. Trotz eines Sturzes im 80m Hürdenlauf konnte er mit 4416 Punkten die DM-Norm bestätigen. Dabei erzielte er im abschließenden 1000 -Lauf mit 3.04,91 min. eine persönliche Bestzeit.

Jetzt geht's Ende Juli zu den Süddeutschen nach Ingoldstadt und am 19./20. August nach Bernhausen zum Saisonhöhepunkt Mehrkampf-DM.

Leider konnte sich Marie Backmund den Traum von ihrer ersten DM nicht erfüllen. Schon die Disziplinreihenfolge ihrer Riege erschwerten das Vorhaben ziemlich. An beiden Tagen mit einer technischen Disziplin zu beginnen statt mit einem Sprint, machen den Start in einen Mehrkampftag nicht leicht. So "floppte" sie gleich in der ersten Disziplin, dem Hochsprung mit lediglich übersprungenen 1,36 m, was das Ziel, die DM-Norm zu erreichen praktisch in unerreichbare Weiten rückte.

Dennoch kämpfte sie sich tapfer durch den Wettkampf und erreichte mit 4,56 m im Weitsprung eine neue persönliche Bestweite. Am Ende kam sie mit 3.191 Punkten unter 38 Starterinnen der W14 auf den 16. Platz im Ländle.