News

20.11.2017

Das war der 1. Teil des 8. FairEnergie Cups. DANKE an alle

Wir sagen DANKE - an alle Teams aus Nah und Fern- an unsere...

20.11.2017

Sonderbeilage GEA: Blühende Leichtathletik-Landschaften im Steinlachtal

Sonderbeilage am 16.11.2017 im Reutlinger...

20.11.2017

FairEnergie Cup - Die Presse berichtet

Reutlinger General-Anzeigerwww.gea.de20.11.2017 Konzentriert in...

20.11.2017

Die Gomaringer Erfolge beim FairEnergie Cup

Wir gratulieren allen unseren Kids ganz ganz herzlich und sind...

19.11.2017

Die Staffelsieger beim FairEnergie Pokal

MAXI Platz 1 TSV Gomaringen in 32,37 sec. Celine Kubowski,...

Leichtathletik in Gomaringen

Württembergische Bestenkämpfe in Schmiden

Für die württembergischen Bestenkämpfe der U14er hatten sich sieben Kids aus unserem U14-Talentteam qualifiziert. Je eine Mannschaft ging bei den Jungs und den Mädchen an den Start.

Überraschend das Ergebnis der Jungs: Ein achter Platz in der Mannschaftswertung! Neben Marec Metzger (2004) kämpften Kilian Dessigny und Sebastian Böltz (beide 2005) gegen zum Teil körperlich weit überlegene Konkurrenz.

Bei den M13 erzielte Marec gegen die einen Kopf größeren Leon Groh (LAV Tübingen, 2.117 Pkt), dem stark auftrumpfenden Lasse Laauser (VfL Winterbach, 2.034 Pkt) und Luca Haug (LAV Tübingen, 1.961 Pkt) mit 1.924 ein sehr gutes Ergebnis und belegte den vierten Platz. Mit 1,60m im Hochsprung, 5,00 m beim Weitsprung, 10,23 sec. über 75m mit gehörig Gegenwind sowie starke 50 m beim Ballwurf (PB) lieferte er einen soliden Mehrkampf im Bereich seiner Bestleistungen ab.

Bei den M12ern wurde Sebastian Böltz mit neuer PB im Hochsprung (1,32m) und 1.370 Punkten 28ter. Kilian schaffte es mit 1.458 Punkten auf den 22. Rang.

Die beste Gesamtleistung bei unseren Mädchen erzielte Lenia Kurrle, die mit 1.777 Punkten eine neue persönliche Bestmarke aufstellen konnte und bei den W13ern damit 27te von 61 (!) Starterinnen wurde. Persönliche Bestleistungen mit dem Ball (27,50 m) und besonders starke 1,44m im Hochsprung, sowie gute 4,66 m beim Weitsprung waren die Grundlage für diese tolle Leistung.

Die selbe Höhe überwand ebenfalls Marit Höner (W12) die am Ende mit 1.728 Punkten (PB) um sage und schreibe einen Punkt geschlagen den Neunten Rang der W12er belegte und mit 30,00 m im Ballwurf die dritte persönliche Bestleistung erzielte. 

Celine Venter verbesserte sich im Weitsprung um 20cm auf 4,43 m und im Ballwurf auf gute 29,00 m. Am Ende belegte sie mit 1.611 Punkten (PB) Platz 25 unter 40 Starterinnen.

Erst seit Januar mit im Talentteam dabei, mißglückte Leonie Kemter (W13) mit 1,13m der Hochsprung völlig, so dass die Verbesserung um 30 cm im Weitsprung auf 4,66 m, gute 31,00 m beim Ballwurf und schnelle 10,64 sec. über 75m nicht ausreichten, um über Rang 57 hinaus zu kommen. 

In der Mannschaftswertung erkämpften sich die Mädels den 12. Platz unter 24 Mannschaften.

Ein langer, schwüler aber zum Glück gewitterfreier Wettkampftag. Einmal mehr vom WLV und dem Ausrichter TSV Schmiden gut organisiert und mit reibungslose Ablauf.

Am kommenden Wochenende stehen die Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften für Dominic Ilgner (9-Kampf) und Marie Backmund (7-Kampf) der U16 in Weingarten an. Unsere vor drei Wochen am Kreuzband operierte Marianna Metzger wird als Titelverteidigerin zwar nicht starten, aber ihre Teamkameraden im Stadion unterstützen und anfeuern, während Lennard Wessel (nach überstandenem Fingerbruch der Wurfhand) ebenso wie Pascal Ott und Cedric Dessigny in Stuttgart bei den dortigen Regionalmeisterschaften an den Start gehen werden.