News

02.08.2020

Heißes Jugendsportfest mit tollen Leistungen und strahlenden Gesichtern - Gomaringer überzeugen

Bei absolut hochsommerlichen Temperaturen feierten über 270...

01.08.2020

2 Termine der Leichtathletik im Sommerferienprogramm 2020

Herzliche Einladung Schneller-Höher-Weiter. Bewegt durch die...

29.07.2020

Heißes Wochenende im Gomaringer Stadion steht bevor

Da steht am 31.07. 2020 und 01.08.2020 der Gomaringer...

26.07.2020

Talentteam mit starken Ergebnissen in Weilheim

Beim Einladungswettkampf in Weilheim/Teck waren einige unserer...

25.07.2020

Letztes Training der U14

Bericht aus der U14Schon wieder ein Jahr vorbei: Heute...

Leichtathletik in Gomaringen

2 x Gold, 1 Bronze und einige PBs bei den Landesmeisterschaften der U16 in Heidenheim

ei den Landesmeisterschaften der U16 in Heidenheim bei Dauernieselregen konnten unsere Gomaringer einmal mehr überzeugen.

In sehr guter Verfassung ist Marec Metzger, der über die 80mHürden und dem Stabhochsprung seiner Favoritenrolle als Bestenlistenerster der M14 gerecht wurde. Mit 11,55 cec - trotz deutlichem Gegenwind Einstellung der PB - gewann er überlegen den Hürdensprint, während im Stabhochsprung ein Sprung über die Einstiegshöhe von 3 Metern zum Sieg reichte. Desweiteren errang Marec im Diskuswurf mit der neuen Bestweite von 37,42 m die Bronzemedaille und wurde beim Speerwurf mit 37,21 m Vierter.

Das Ziel ‚Endkampf‘ erreichen konnten die beiden Diskuswerferinnen Ina Schermann W15 und Leonie Kemter W14. Ina wurde mit persönlicher Bestweite von 25,37 müberraschende Sechste, während Leonie mit ihrer Bestweite von 23,32 m den 8. Platz erringen konnte.

Nicht ganz in den Endlauf über 80mHürden der W14 hat es Lenia Kurrle gereicht. Dennoch lieferte sie beim Saisonhöhepunkt mit 13,70 sec eine persönliche Bestleistung ab und darf damit sehr zufrieden sein.

Felix Zeifang konnte sich über die 100m der M14 deutlich auf 12,51 sec steigern, erzielte damit eine neue persönliche Bestzeit und wurde damit Fünfter des B-Finallaufes.

Erst am Vormittag von einer Studienfahrt aus London zurückgekehrt, stellte sich Dominic Ilgner (M15) dennoch im Diskuswurf der Konkurrenz und belegte mit 37,61m den fünften Rang.