News

21.10.2018

VR Talentiade am 29.05.2019 mit über 240 Kids

Wir freuen uns schon heute auf unseren großen Sichtungstag im ...

21.10.2018

Ganz schön anstrengend: "Jumping" mit dem Talentteam

Was passiert, wenn sich an einem Samstag morgen die Athleten des...

17.10.2018

2x DM Gold und Mannschaftsbronze für unsere Hundesport-Leichtathleten

Am 13. und 14. Oktober 2018 fand der Saisonhöhepunkt im...

16.10.2018

Gomaringer FairEnergie-Cup geht in die 9. Runde

Am Sonntag, 18.11.2018 und am Sonntag, 10.03.2019, finden in der...

16.10.2018

Gomaringer mit Erfolgen in Lossburg

Unser Youngster Yannick Graf war am vergangenen Samstag beim 24....

Leichtathletik in Gomaringen

Das war die U20 WM in Tampere - Gold für Alex Seeger mit den Staffelmädels!

Bilder sind immer aktuell in unserer Fotogalerie zu finden.

Tag 7: Samstag, 14. Juli 2018

Wir sind Weltmeister! Unglaublich was heute passierte!

Am Vormittag war klar, dass wir die Staffel umstellen müssen. Keshia Kwadwo hatte sich bereits nach dem 100m-Finale eine Verhärtung im Oberschenkel zugezogen. Da sie bereits für die EM der „Großen“ in Berlin vornominiert ist, wollten wir hier und heute keine Risiko eingehen und womöglich eine Verletzung in Kauf nehmen.

Und wenn Du mit dem Rücken zur Wand stehst, dann musst Du zielorientiert denken. Die zentrale Position zwei übernahm die bisherige Schlussläuferin und Finalistin über 200m Corinna Schwab und Denise lief an Stelle von Corinna auf der Zielgeraden. Viel Veränderung, aber die einzige Chance um in den Medaillenkampf einzugreifen.

50min vor dem Finale rannten Corinna und Sophia dann auch noch das 200m Finale. Mit Platz 6 und 7 waren wir sehr zufrieden. Für die beiden war das dann das Staffelfinale innerhalb von 28 Stunden das 5. Rennen!

In der Besetzung Viktoria Dönicke-Corinna Schwab-Sophia Junk- Denise Uphoff holten wir dann sensationell Gold in 43.82 sek.

Und nun ist meine Titelsammlung komplett. Nach dreimal EM-Titel und viermal in Folge Silber bzw. Bronze bei WM endlich der WM Titel. Nun hab ich fertig…

Überglückliche Grüße

Alex

 

Tag 6: Freitag, 13. Juli 2018

Zunächst standen um 12.00 Uhr die Vorläufe über 200m auf dem Programm. Sowohl Sophia (23.43sec.) als auch Corinna (23.55sec. PB) qualifizierten sich als jeweils 2. für die Halbfinalläufe.

Um 18.00 Uhr dann Vorläufe über 4x100m. Unsere Mädels haben die Aufgabe sehr gut gelöst. In 43.80sec. erreichten wir die schnellste Vorlaufzeit und werden morgen um den Titel fighten. Drückt uns die Daumen!

Nach einem kräftigen Gewitter dann am frühen Abend noch glücklich Gesichter. Corinna und Sophia qualifizierten sich beide für das 200m Finale. Danach strahlten beide um die Wette.

Und zum Abschluss des Tages Gold im Weitsprung für Lea-Marie Rieke. Erstes Edelmetall für Team Germany und dann gleich Gold!

Glückliche Grüße
Alex

Tag 5: Donnerstag, 12. Juli 2018

Die Langsprint-Gruppe absolvierte am Vormittag ein letztes Wechsel-Training und Sophia und Corinna (beide starten morgen über 200m) stimmten sich auf den Wettkampf ein.
Um 18.00 Uhr waren dann die Halbfinalläufe über 100m mit Denise und Keshia an. Im 1. Halbfinale qualifizierte sich Keshia in 11.39sek. als 2. direkt für das Finale. Im 2. Halbfinale erreichte bei leichtem Gegenwind Denise als 7. ordentliche 11.90sek..
Am späten Abend dann das Finale über 100m. An Ende fehlte etwas die Kraft um um Bronze einzugreifen. Trotzdem sind wir alle stolz auf einen hervorragenden 4. Platz.
Morgen geht es mit der Staffel los. Drückt uns die Daumen.

Gruß Alex

 

Tag 4: Mittwoch, 11. Juli 2018

Gegen Mittag fanden die Vorläufe über 100m statt. Keshia gewann souverän den ersten Vorlauf in 11.43 sec. und qualifizierte sich direkt für das Halbfinale morgen Abend. Denise lief im 5. Vorlauf ein sehr starkes Rennen in 11.77 sec. und qualifizierte sich als 5. ihres Laufes über die Zeitregelung für das Halbfinale. Wir sind gespannt auf das Abschneiden morgen Abend.

Laura Kaufmann lief im Halbfinale über 400m als viertbeste Europäerin ordentliche 54.91 sec., der Finaleinzug war aber unerreichbar. Nun gilt es Kraft zu tanken, um am Samstag mit der 4x400m Staffel ein weiteres gutes Rennen zu zeigen.

Am Nachmittag nutze ich eine kleine Pause und schaute mir die Markthalle von Tampere an. Alles schön sortiert und super hergerichtet. By the way:  hier in Finnland  ist Sauberkeit ein wichtiges Gebot!

Heute gab es zwar erste erfreuliche Endkampfplatzierungen für den DLV, leider aber auch am 2. Tag noch keine Medaille. Mal schauen was der morgige Tag so bringt…

Beste Grüße

Alex

 

Tag 3: Dienstag, 10. Juli 2018

Der Tag begann mit einem stimmungsvollem „Happy-Birthday-Song“ für Keesha Kwadwo. Natürlich auch mit einer echten Erdbeergeburtstagtorte und ganz vielen lieben Glückwünschen. Im Anschluss nutzen wir den Vormittag zum Training und parallel begaben wir uns auf die  Suche nach einem „Schlachtruf“ für Deutschland. Am Schluss kam ein lustiges „Gib mir ein G, gib mir ein E, gib mir ein R und „humba, humba, täterä, täterä,…heraus. Das letzte Staffeltraining verlief gut und fast alle waren sehr zufrieden. Leider verletzte sich am Vormittag eine Staffelläuferin der 4x400m Staffel beim abschließenden Tempolauf am Oberschenkel. Die medizinische Abteilung um Dr. Herb war sofort zur Stelle und wir hoffen alle auf einen guten Ausgang.

Am ersten Wettkampftag gab es für Team Germany leider auch Enttäuschungen. Nicht wenige  Athleten und Athletinnen schieden bereits in Vorläufen bzw. Vorrunden aus. Nicht so im Sprint männlich und auch nicht bei der Einzelstarterin Laura Kaufmann über 400m. Als Vierte des 5. Vorlaufes qualifizierte sie sich für die Halbfinalläufe.

Am frühen Abend dann zwei richtige Highlights im Stadion. Zunächst stieß der amerikanische Kugelstoßer im 5. Versuch fantastische 22.06m und sogleich der südafrikanische Stoßer mit einem Konter auf 22.07m. Parallel dazu liefen die Afrikaner ein unglaubliches Rennen über 10000m. Weltklasse!

Alex

 

Tag 2: Montag, 09. Juli 2018

Nach einem lockeren Dauerlauf meinerseits entlang am Wasser und einem leckeren Frühstück (bis auf den Kaffee) besuchte die komplette Mannschaft das Stadion. Nach dem obligatorischen Mannschaftsfoto besichtigten wir die Wettkampfstätten. Alles tip-top! Kurze Wege vom Einlaufplatz über den Callroom ins Stadion. Ein schnelle Bahn und zumindest heute ein volles Stadion. Gefühlt waren alle 1400 Athleten gleichzeitig im Stadion. Die WM kann morgen beginnen.

Am Nachmittag dann Sightseeing in der Stadt mit einem gemeinsamen Kuchenessen. Die Kuchenstücke waren überschaubar klein, dafür stolz im Preis. Aber wir hatten alle sehr viel Spaß. Ein kleiner Erkundungsgang zum Trainingsstadion (das kenne ich so noch von 2003) rundete den Nachmittag ab.

Am frühen Abend erlebten wir dann eine tolle, laute und v.a. musikalische Eröffnungsfeier

Viele Grüße nach Gomaringen

Alex

 

Tag 1: Sonntag, 08. Juli 2018

Als "Reiseleiter" durfte ich heute 8 weitere Personen ab Flughafen Stuttgart nach Tampere geleiten. Gegen 17.30 Uhr sind wir im Hotel in Tampere angekommen. Hinter uns lagen 2.5 Stunden Flug und eine 2-stündige Busfahrt quasi 170 KM geradeaus durch finnische Wälder. Die ersten Eindrücke sind sehr gut.

Unser Hotel liegt fußläufig (weniger als 5 min) zum Stadion und liegt mitten in der Stadt am Wasser.

In den nächsten Tagen werde ich gerne von der WM (Beginn der Wettkämpfe am Dienstag) berichten.

Für heute: schöne Grüße aus dem hohen Norden

Alex