News

14.07.2024

3x Gold und 2x Silber bei den Landesmeisterschaften in Stuttgart

Gleich zu Beginn der BW Finals in Stuttgart gewann Karo Sauer...

03.07.2024

Doppel Mehrkampf-Silber für Elisabeth Nawroth

Bei den Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der U16 in...

01.07.2024

Karo Sauer glänzt bei DM

Bei der DM in Braunschweig zog Karo Sauer mit einem Vorlaufsieg...

25.06.2024

Graf überrascht mit Platz 2 in Mannheim

Yannick Graf lief am vergangenen Wochenende ein tolles Rennen...

16.06.2024

Karo Sauer gewinnt in Topform Gold bei Süddeutschen, Erfolge auch in Tübingen

Karo Sauer TOP! Bei den Süddeutschen Meisterschaften in...

Leichtathletik in Gomaringen

Gold für Elisabeth Nawroth

Gold für Elisabeth Nawroth bei den württembergischen U16 Meisterschaften

Bei den württembergischen Meisterschaften der U16 in Dagersheim erzielte Elisabeth Nawroth (TSV Gomaringen) tolle Ergebnisse und Platzierungen. 

An ihrem ersten Wettkampftag startete sie im Weitsprung als Neunte der Meldeliste. Bei schwierigen Windverhältnissen beendete sie den Wettkampf mit einem guten Sprung von 4,97m und blieb damit nur knapp unter ihrer Bestleistung (5.03m). Sie verfehlte das Podest nur um 6 Zentimeter und sicherte sich damit einen guten fünften Platz. Ohne das Brett ideal zu treffen und mit einem Gegenwind von -2.8m/s zeigte sie ihr Potenzial, um in Zukunft deutlich größere Weiten zu erzielen.

Als zweite Disziplin ging sie im Speerwurf an den Start. Zwar hatte Elisabeth keine erforderte Qualifikationsweite, da sie dieses Jahr noch keinen Speer geworfen hatte, wurde mit ihrer Vorjahresleistung jedoch für den Wettkampf zugelassen. Umso erstaunlicher galt ihr Ergebnis, nachdem sie mit einem Wurf über 30 Meter (30,16m) einen starken Auftritt im Athletenfeld bewies. Als tolle Viertplatzierte beendete sie den Wettkampf, bei dem gerade einmal 37cm mehr für die Bronzemedaille gereicht hätten.

Das große Highlight sollte jedoch am zweiten Wettkampftag im Kugelstoßen anstehen! Nach tollen Trainingswochen konnte Elisabeth mit großem Selbstbewusstein und dem Wissen über ihre Fähigkeiten an den Start gehen. Gesagt, getan! 10,66 Meter (Neue Bestleistung) krönten sie zur württembergischen Meisterin.

Sie bewies eine tolle Nervenstärke, nachdem sie zwischenzeitlich auf den zweiten Rang abrutschte, dann jedoch ihr Können fokussierte und konterte.

Gold um den Hals - ein Lächeln im Gesicht - Ein schöner Erfolg für die Athletin, den Trainer Gianni Seeger und den Verein TSV Gomaringen.