News

25.01.2021

Gianni Seeger startete in Sindelfingen ins Wettkampfjahr 2021

Am Wochenende fand unter einem strengen Hygienekonzept ein...

18.01.2021

Keine Ehrung der Sportkreisjugend Tübingen für Leistungen Sportjahr 2020

Wie uns die Geschäftsstellenleiterin des Sportkreises Tübingen...

14.01.2021

Gomaringen auf Rang 10 im WLV Ranking 2020

Wenige Wettkämpfe in 2020...trotzdem freuen wir uns sehr über...

09.01.2021

Erster Schnee-schipp Award 2021" vergeben

Nicht nur unser langjähriger Partner, die VR Bank Tübingen,...

05.01.2021

Kaderathlet*innen zurück im Training

Das Training geht - zumindest für die Gomaringer Kaderathleten...

Leichtathletik in Gomaringen

Gold für Marec Metzger bei den Süddeutschen im Stabhochsprung

Das war ein sehr erfreulicher erster Tag bei den süddeutschen U16-Meisterschaften in Koblenz. Alle unsere vier Starter lieferten starke Leistungen ab und überzeugten durchgehend. Allen voran Marec Metzger, der bei den M15 im Stabhochsprung mit der neuen PB von 4,00m als einziger Springer diese Marke überwand und sich damit die Goldmedaille sicherte.

Extrem spannend dann auch der Hochsprung: Fünf Minuten nach Ende des Stabhochwettbewerbs, musste er direkt im Hochsprung antreten. Am Ende wiesen die ersten vier Platzierten die Höhe von 1,83m auf. Leider gab ein Mehrversuch zuviel den Ausschlag für Platz vier.

Mit 11,29sec im Vorlauf und 11,25sec im Endlauf konnte Maxim Castor über 80mHürden mit zwei PB‘s überzeugen und wurde Gesamtfünfter von 21 Startern. Bis zum letzten Versuch lag Maxim beim Weitsprung mit der PB von 6,42m auf Dem Bronzerang, um dann leider mit 6,49m noch von Marc Mercier aus Groß Gerau abgefangen zu werden. Dennoch eine starke Leistung von Maxim, hat er doch alle württemberger Springer hinter sich gelassen.

Marit Höner (W14) stellte mit 12,95sec im 80mHürden-Vorlauf ihre PB ein und wird morgen beim Hochsprung und im Diskuswurf nochmals ihr Können unter Beweis stellen.

Ein superstarkes 300mHürden-Rennen lieferte Lenia Kurrle bei den W15-Mädchen ab. Mit 48,41Sec gewann sie ihren Zeitlauf sicher, wurde damit am Ende tolle 8. in Süddeutschland.

Morgen wird neben Marit noch Lea O. im Diskus der W14 an den Start gehen, sowie Marec Metzger im Diskus und über 100m nochmals die Konkurrenz fordern.