News

15.10.2019

Gomaringens Hundesport-Athleten wieder unschlagbar

VDH Deutsche Meisterschaft Turnierhundsport in Weeze Am 12. und...

15.10.2019

Toller Ausflug der U14

Ein etwas anderes Wochenende verbrachten die Athleten der U14;...

14.10.2019

Drei Nachwuchsathleten beim Talentsportfest des WLV

Drei unserer U14 Athleten waren am vergangenen Samstag vom WLV...

07.10.2019

10 Jahre FairEnergie Cup: Erster Teil am 17.11.2019

Wir stehen in den Startlöchern und freuen uns auf den 10....

Leichtathletik in Gomaringen

Gomaringer Talentiade-Team bei Württembergischen Finale zum vierten Mal in Folge unschlagbar

Ungezügelter Eifer und Spannung bis zur letzten Sekunde sind die Kennzeichen der VR-Talentiade, deren Württemberg-Finale am Samstag im Erbacher Donauwinkelstadion ausgetragen wurde. Zum 19. Mal bereits wurde dieser von den baden-württembergischen Volks- und Raiffeisenbanken unterstützte, landesweit größte Talentsichtungswettbewerb ausgetragen, an dem sich im Vorjahr in den Sportarten Fußball, Golf, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen etwa 40.000 Kinder in Baden-Württemberg beteiligten.

Die 150 jungen Leichtathletik-Talente, die in den 8 teilnehmenden Orten und deren Umland aus über 3.000 Viertklässlern gesichtet wurden, kämpften um den Siegerpokal und die Einladung zu einem großen Leichtathletik-Event im Lande. Der diesjährige Wettkampf setzte sich aus einem Heulerballwurf, dem 20m-Lauf, Weitsprung, einem 40m-Hürdenlauf und einer Staffel zusammen.

Mit einer mehr als überzeugenden Vorstellung wiederholte das Talentteam aus Gomaringen seine Siege bei der VR-Talentiade aus den letzten drei Jahren. Aber noch nie überzeugte ein Team so sehr wie dieses Jahr, denn das Gomaringen Team von Teamchefin Kirsten Gaiser-Dölker lag in allen fünf Disziplinen mit großem Abstand vorn und sicherte sich so vor Ludwigsburg den Sieg.

„Meine Kids Kiara Dessigny, Fimia Sbordone, Selin Cep, Mina Glöckler, Neele Eidher, Emilia Staiger, Laurella Welsch, Naomi Böhm, Juna Stahl, Gabriel Hutinec, Deniz Güntekin, Timo Bauer, Elia Häußermann, Lukas Breitenbücher, Philemon Grauer, Samuel Kromer, Michel Neetzke und Jannik Brumm haben sich super vorbereitet und am Samstag ganz konzentriert und hoch motiviert den Wettkampf absolviert“, so Kirsten Gaiser-Dölker. „Ich bin unheimlich stolz auf die Kids und deren Leistungen.“

Keine Jungs warfen an diesem Tag weiter, als die drei aus dem Gomaringer Team: So sicherte sich Deniz den Sieg im Finale knapp vor Gabriel und Elia. Fimia wurde bei den Mädels tolle Vierte.

In einem Wimpernschlagfinale über 50m kam zudem Gabriel Hutinec in 7,8 sec. auf Platz 3 und Deniz Güntekin und Lukas Breitenbücher in jeweils 7,9 sec gemeinsam auf Platz 4. Kiara Dessigny belegte bei den Mädels zudem Platz 4.

Im Weitsprung ging es ebenso hauchdünn zu: Kiara wurde mit tollen 4,02m Zweite, Gabriel ersprang sich mit 4,20m ebenfalls Silber, gefolgt von Deniz auf Platz 4.

Am Ende der Veranstaltung wurden Deniz Güntekin und Gabriel Hutinec von Landestrainer Christian Hummel in das Leichtathletik-Talentteam des Württembergischen Leichtathletikverbandes berufen.

„Auf alle 18 Gomaringer Kids warten nun ein großer Ausflug zu einem Mega-Sportevent. Mit unseren letzten Siegern waren wir im Februar in Karlsruhe zu Gast, wir sind schon sehr gespannt, was wir mit unseren diesjährigen Siegerkids erleben dürfen. Alle sind in großer Vorfreude,“ so Kirsten Gaiser-Dölker.

Am späten Abend schickte Bürgermeister Steffen Heß dem Team eine Glückwunschbotschaft und versicherte, dass er die Ehrenmedaillen bei der nächsten Sportlerehrung der Gemeinde Gomaringen mit großer Freude überreichen wird.

Zum Bericht des WLV geht es hier.

Unsere unglaubliche Erfolgsbilanz

2011 - Erstmalige Teilnahme
Jahrgangsteam 2001, Platz 1 und zudem Baden-Württembergischer Vizesieger
Jahrgangsteam 2000, Platz 6

2012
Jahrgangteam 2001, Platz 3
Jahrgangsteam 20002, Platz 3

2013 - Doppelsieg
Jahrgangsteam 2002, Platz 1
Jahrgangsteam 2003, Platz 1

2014
Jahrgangsteam 2003, Platz 4
Jahrgangsteam 2004, Platz 5

2015 - Einführung einer gemeinsamen Teamwertung über 2 Jahrgänge
Jahrgang 2004/2005, Platz 4

2016
Jahrgang 2005/2006, Platz 1

2017
Jahrgang 2006/2007, Platz 1

2018
Jahrgang 2007/2008, Platz 1

2019
Jahrgang 2008/2009, Platz 1