News

22.05.2022

Bestzeit und DM Norm für Graf in Karlsruhe

Bei der "Langen Laufnacht 2022" in Karlsruhe lief...

22.05.2022

Gomaringer U10-Kids beim Leichtathletik-Sportfest in Undingen

Am Samstag, den 21.05.2022. starteten zwei Gomaringer...

18.05.2022

Erfolge bei den Kreismeisterschaften

Bei den Mehrkampf-Kreismeisterschaften in Rottenburg konnten die...

10.05.2022

Starke 1000m von Yannick Graf in Pliezhausen

Auch in diesem Jahr war unser Yannick Graf beim Internationalen...

01.05.2022

Endlich wieder Wettkämpfe für die Jüngsten

Nach zwei Jahren Corona-Pause startete zwölf unserer U10 Kids...

Leichtathletik in Gomaringen

Marec Metzger deutscher Vizemeister im Neunkampf der M14

Er hat sein Versprechen gehalten: „Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften mache ich über 5000 Punkte.“  Marec Metzger steigerte sich nach seinem Landesmeistertitel um 121 Punkte auf nun 5.072 Punkte und wurde damit in Wesel Deutscher Vizemeister im Neunkampf der M14.

Einen überragenden Mehrkampf lieferte dabei der Sieger Luca Haug von der LAV Stadtwerke Tübingen ab, der sich als Zweiter der Landesmeisterschaften  von 4.853 Punkte auf nun 5.142 Punkte steigern konnte.

Marec erzielte mit 12,26 sec. über 100m, 5,44m im Weitsprung, 3,40m im Stabhochsprung sowie mit 11,50 sec. über die 80mHürden vier persönliche Bestleistungen. Mit 1,71m im Hochsprung und 36,82m beim Diskuswurf gelangen ihm zwei Mehrkampf-PBs. 11,59m im Kugelstoß waren für den Drehstoßer eine sehr solide Leistung. Leider gelang ihm im Speerwurf nicht viel, so dass dem 40-Meter-Werfer hier magere 33,34m zu Buche schlugen.

So lag Marec Metzger in dem für diese Altersklasse sehr hochklassigen Mehrkampf vor dem abschließenden 1000m-Lauf auf Platz vier und wusste, dass er um „seine“ Medaille nur eines musste: Laufen, laufen, laufen.

Mit 2.54,07 min lief Marec ein einsames Rennen von der Spitze weg - lediglich Luca Haug (2.58,01min) konnte ihm noch folgen - und das nach einem 11-stündigen Wettkampftag bei Wind und empfindlich kühlen Temperaturen. Einmal mehr bestätigte sich der Spruch der Mehrkämpfer: „Am Ende kackt die Ente - Mehrkampf ist erst nach der letzten Disziplin entschieden.“  Silber für einen freudestrahlenden Marec Metzger.

Doch ohne Trainingskameraden, ohne Wettkampfteam sind solche Leistungen viel schwerer zu erzielen. Toll, dass mit Dominic Ilgner und Cédric Dessigny zwei M15-Athleten als Teamwettkämpfer mit am Start waren. Dabei kämpfte sich besonders Cédric mit seinen wachstumsbedingten Knie- und Rückenproblemen - physiotherapeutisch ganz toll von der WLV-Physiotherapeutin betreut - durch „seinen“ Mehrkampf, erzielte zwei PBs (100m: 12,32 sec., 80mHü: 12,58 sec.) und blieb mit 4.411 Punkten nur knapp unter seiner bisherigen Bestleistung. Immerhin Rang 21 in Deutschland.

Ebenfalls zwei PBs für Dominic Ilgner, der die 80mHürden in 12,08 sec.  zurücklegte und den Speer erstmals auf 37,35 m schleuderte. So konnte Dominic mit 4.812 Punkten (Rang 15 der Gesamtwertung) wertvolle Punkte für den vorab nie erwarteten vierten Platz in der Mannschaftswertung beisteuern. Dabei trennten nur winzige 6 Punkte das Gomaringer Team zu dem Bronzeplatz!

Jetzt geht es für die Mehrkämpfer in eine zwei- bis dreiwöchige Ruhepause, um im Herbst noch den einen oder anderen Wettkampf gut erholt bestreiten zu können.