News

02.08.2020

Heißes Jugendsportfest mit tollen Leistungen und strahlenden Gesichtern - Gomaringer überzeugen

Bei absolut hochsommerlichen Temperaturen feierten über 270...

01.08.2020

2 Termine der Leichtathletik im Sommerferienprogramm 2020

Herzliche Einladung Schneller-Höher-Weiter. Bewegt durch die...

29.07.2020

Heißes Wochenende im Gomaringer Stadion steht bevor

Da steht am 31.07. 2020 und 01.08.2020 der Gomaringer...

26.07.2020

Talentteam mit starken Ergebnissen in Weilheim

Beim Einladungswettkampf in Weilheim/Teck waren einige unserer...

25.07.2020

Letztes Training der U14

Bericht aus der U14Schon wieder ein Jahr vorbei: Heute...

Leichtathletik in Gomaringen

Marit Höner mit Überraschungsbronze beim Diskus der W14

Am zweiten Tag der süddeutschen U16-Meisterschaften machte unsere Orange-Crew weiter wie tags zuvor: Beim Diskuswurf der M15 konnte Marec Metzger als Mehrkämpfer in den Endkampf der Spezialisten einziehen und mit der guten Weite von 42,97m den achten Platz belegen.

Im Feld der 47 Starter über 100m, blieb Marec im Vorlauf mit 11,98sec erstmals unter der 12 Sekunden-Marke und verpasste die Zwischenläufe der besten 24 nur um 8/100stel Sekunden.

Marit Höner - erst am Donnerstag aus den USA zurückgekehrt - tat sich beim Hochsprung mit der Höhe von 1,54m schwer, wurde aber mit übersprungenen 1,50m - gemeinsam mit 2 weiteren Athletinnen - Gesamtsiebte.

Dafür lieferte Marit - aus Gomaringer Sicht - die Topp-Leistung des Tages  beim anschließenden Diskuswurf ab: Nach der ersten PB von 27,77m im ersten Versuch, steigerte sie sich auf tolle 29,02m beim zweiten Wurf, und lag ab da bis zum Ende des Wettbewerbs mit lediglich 8 Zentimetern Rückstand auf dem Bronzerang!

Lea O. kam nicht ganz so gut in den Wettbewerb, konnte sich jedoch im fünften Versuch auf 28,94m verbessern und wurde damit Vierte - ebenfalls nur 8 Zentimeter hinter Marit. Damit festigten unsere beiden Diskuswerferinnen ihre die Vormachtstellung in Württemberg.

Nach den Regionalhürdenmeisterschaften am kommenden Mittwoch und dem Werferabend in Ostdorf am Freitag, stehen am 3. Juli - als DM-Generalprobe für  Marec und Maxim - das Riedericher Abendsportfest auf dem Plan, damit die beiden dann am ersten Juliwochenende bei den Deutschen U16 Einzelmeisterschaften in Bremen um die Podestplätze mitkämpfen können.

Marec wird dabei im Stabhochsprung und dem Hochsprung aussichtsreich an den Start gehen, während Maxim ebenfalls beim Hochsprung und im Weitsprung durchaus Chancen auf eine vordere Platzierung hat.