News

18.01.2021

Keine Ehrung der Sportkreisjugend Tübingen für Leistungen Sportjahr 2020

Wie uns die Geschäftsstellenleiterin des Sportkreises Tübingen...

14.01.2021

Gomaringen auf Rang 10 im WLV Ranking 2020

Wenige Wettkämpfe in 2020...trotzdem freuen wir uns sehr über...

09.01.2021

Erster Schnee-schipp Award 2021" vergeben

Nicht nur unser langjähriger Partner, die VR Bank Tübingen,...

05.01.2021

Kaderathlet*innen zurück im Training

Das Training geht - zumindest für die Gomaringer Kaderathleten...

02.01.2021

Alles Gute für 2021

"Am rollenden Stein wächst kein Moos." (Oskar...

Leichtathletik in Gomaringen

Medaillenflut und PB's für unsere Nachwuchsathleten

Da haben unsere Talentteam-Athleten der Altersklassen U16 und U18 bei den Landesmeisterschaften an diesem Wochenende richtig zugeschlagen.

Schon am Samstag gab es in Walldorf bei den Baden-Württembergischen U18-Meisterschaften etwas überraschend die Goldmedaille für Marec Metzger im Hochsprung mit übersprungenen 1,89m.Ina Schermann steigerte sich in ihrem Diskuswettkampf von Wurf zu Wurf und wurde am Ende mit 28,48m tolle Sechste.Lenia Kurrle konnte sich in einem schwierigen Weitsprungwettkampf für den Endkampf qualifizieren und wurde mit 5,08m Achte.

Am Sonntag lieferte dann Marie Backmund mit dem 500g-Speer einen guten Speerwurfwettkampf und beendete die Saison mit 41,15m nur knapp geschlagen auf dem Bronzerang. Den U18-Medaillensatz für Gomaringen komplett machte dann Marec Metzger beim Stabhochsprung. Mit erneut übersprungenen 4,50m sicherte er sich nach dem Vizetitel vor einer Woche bei U20 auch hier die Silbermedaille, Höhen- und Platzgleich mit Lion-Jerome Tür von der LG Neckar-Enz. Ben Bichsel (Radolfzell) überzeugte mit starken 4,80m und holte sich die Goldmedaille.Beim parallel dazu stattfindenden 110m-Hürden-Lauf konnte Marec sich mit der fünftschnellsten Zeit für das A-Finale qualifizieren, verzichtete jedoch auf den Start, da der Stabhochsprung in die entscheidende Phase eingetreten war.

Cedric Dessigny konnte sich über die Kurzhürden auf 16,19 Sekunden deutlich steigern und zog in das B-Finale ein. Leider musste Maxim Castor nach 16,04 Sekunden im Hürdenvorlauf verletzungsbedingt auf das B-Finale verzichten.

Sehr starke Ergebnisse gab es auch bei unseren U16ern, welche am Sonntag in Stuttgart ihre Landesmeister ermittelten. Gleich zu Beginn sorgten bei den M14 Yannik Graf und Luis Hornung mit dem Doppelsieg über 800m für einen Paukenschlag in Orange. Mit 2:11,15 Minuten konnte sich Yannik vor Luis denkbar knapp durchsetzen, der mit 2:11,23 Minuten ebenfalls eine starke Zeit lief. Wenige Minuten später kam Soraya Sprenger (W14) mit 39,09m, um nur 9 Zentimeter von Hannah Melzer (LG Teck) geschlagen, mit Silber von der Hammerwurfanlage, um sofort beim Kugelstoßen in den zweiten Versuch einzusteigen. Hier wurde sie etwas unter Wert mit 10,53m "nur" Vierte. Als klare Favoritin konnte Soraya sich dann jedoch beim Diskuswurf mit guten 33,16m die Goldmedaille sichern.

Es war aber auch auf unsere W15-Werferinnen Verlass: Lea O. gewann beim Kugelstoßen mit 11,31m hinter Tara Aykit (11,89m) Silber, während Marit Höner mit 10,79m und Platz vier um 20 Zentimeter an Bronze vorbeischrammte. Beim Diskuswurf der W15 konnten die beiden dann den Doppelsieg aus dem Vorjahr wiederholen: Lea gewann mit 33,16m vor Marit, die die 1kg-Scheibe auf 31,43m schleuderte. Gold und Silber für Team Orange!

Ashlee Paull qualifizierte sich für den 100m-Endlauf und konnte da mit neuer PB von 13,03 Sekunden den vierten Platz belegen.

Über die 80mHürden lief Zoey Röhm (W14) im Vorlauf mit 13,91 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit.

Somit ist die späte Sommersaison für unsere Nachwuchsathleten fast beendet. Nächstes Wochenende wird Marec Metzger in Bietigheim-Bissingen nochmals auf Punktejagd im 10-Kampf gehen (BaWü-Meisterschaften U18) und eine Woche später Ashlee Paull, Marit Höner, Liv Greta Strohmaier und Zoey Röhm als Team im Siebenkampf der U16 die Landesmeisterschaften bestreiten.