News

18.01.2021

Keine Ehrung der Sportkreisjugend Tübingen für Leistungen Sportjahr 2020

Wie uns die Geschäftsstellenleiterin des Sportkreises Tübingen...

14.01.2021

Gomaringen auf Rang 10 im WLV Ranking 2020

Wenige Wettkämpfe in 2020...trotzdem freuen wir uns sehr über...

09.01.2021

Erster Schnee-schipp Award 2021" vergeben

Nicht nur unser langjähriger Partner, die VR Bank Tübingen,...

05.01.2021

Kaderathlet*innen zurück im Training

Das Training geht - zumindest für die Gomaringer Kaderathleten...

02.01.2021

Alles Gute für 2021

"Am rollenden Stein wächst kein Moos." (Oskar...

Leichtathletik in Gomaringen

Ordentlicher Auftakt der Hallensaison in Ulm

Bei den landesoffenen Regionalhallenmeisterschaften in Ulm zeigten unsere Gomaringer Athleten in Orange erfreuliche Leistungen. Allen voran lief Gianni Seeger über 60m der Männer mit 7,00 sec. (PB) ein starkes A-Finale, das er sicher gewann. Sein erster Weitsprungwettkampf entsprach mit 7,10m sicher noch nicht den Erwartungen, lässt aber angesichts weiterer, leider ungültiger, Versuche optimistisch in die kommenden Meisterschaftswettkämpfe blicken.

Bei den U18 waren im Stabhochsprung mit Maxim Castor, Joscha Heun, Cedric Dessigny und Marec Metzger vier unserer Athleten am Start. Dabei konnten die Neuzugänge Maxim und Joscha überzeugen: Beide waren mit einer Bestleistung von 2,30m angetreten. Maxim verbesserte sich - trotz eines schmerzhaften „Absturzes“ beim Einspringen - auf gute 2,50m (PB), während Joscha sich mit übersprungenen 3,00m in ungeahnte Höhen schwang.

Die selbe Höhe über sprang auch Cedric Dessigny und blieb damit nur 10 cm unter PB. Dafür verbesserte er sich mit 7,75 Ssec. über 60m deutlich und verpasste einen Finalplatz um lediglich 2/100tel Sekunden.

Nachdem Marec Metzger im Hochsprung mit 1,75m eine guten Saisoneinstand feierte (PB 1,76m) und im Weitsprung in drei Versuchen und mit 75,49m immer über seiner bisherigen Bestweite lag, ging er etwas übermotiviert den Stabhochsprung an und riss seine Einstiegshöhe leider drei Mal.

Maxim Castor zeigte sich mit 5,57m im Weitsprung trotz Anlaufunsicherheiten in guter Form.

Lennard Wessel (U18) konnte seine PB auf 13,76m im Kugelstoßen (5kg) verbessern und wurde Zweiter des landesoffenen Wettbewerbs.

Ebenfalls Bestleistungen beim Kugelstoßen (3kg) erzielen konnten Marie Backmund mit 11,07m und Leonie Kemter mit 9,43m. Über 60m konnte die noch der U16 angehörende Leonie bei den U18 mit 8,46 sec. ins B-Finale einziehen.

Auch wenn noch nicht alles rund lief macht dieser Wettkampftag Hoffnung auf eine gute Hallensaison unserer Nachwuchsathleten in 2019. 

Wir gratulieren allen ganz herzlich!