News

05.07.2020

Seeger mit Sieg im Weitsprung in Hechingen

Beim Meeting in Hechingen konnte Gomaringens Gianni Seeger einen...

05.07.2020

In Planung: Werferabend und Jugendsportfest 31.07./01.08.2020

Die Gomaringer Leichtathletikabteilung plant die Durchführung...

01.07.2020

2 Termine der Leichtathletik im Sommerferienprogramm 2020

Herzliche Einladung Schneller-Höher-Weiter. Bewegt durch die...

01.07.2020

Graf erfolgreich beim 27. Stuttgart-Lauf 2020 (virtuell)

Zum ersten Mal nahm unser Yannick Graf an einem virtuellen Lauf...

30.06.2020

UPDATE Trainingszeiten ab 1. Juli 2020

Ab 1. Juli 2020 gelten folgende Trainingszeiten: U12NUR...

Leichtathletik in Gomaringen

Rückblick Kreisvergleichskampf in Bönnigheim

Bericht WLV Tübingen

Am 3. Oktober2017  trafen sich die Auswahlmannschaften der Kreise Ludwigsburg, Rottweil und Tübingen zum traditionellen Kreisvergleichskampf in Bönnigheim (LB). Die Tübinger Mannschaft setzte sich aus Athleten der LAV Stadtwerke Tübingen, LG Steinlach, TSV Gomaringen, SV Unterjesingen und des TV Rottenburg zusammen. Obwohl es am Treffpunkt am frühen Morgen in Tübingen in Strömen regnete, erwartete uns ein trockener Wettkampftag mit Herbstsonne.​

Die U14-Jungs gingen durch einige kurzfristige Absagen geschwächt an den Start. Mit drei Einzelsiegen (Hürden, Kugel, Hochsprung) überzeugte Marec Metzger. Weitere Einzelsiege für den Kreis erkämpften sich Luca Marten Krell (75m und Diskus) und Nick Thumm (Speer) In der abschließenden 4x75m Staffel kämpften Selim, Ralf, Marec und Luca Marten um die letzten Punkte. Trotz Staffelsieg mussten sie sich mit nur zwei Punkten Rückstand dem Team aus Ludwigsburg geschlagen geben.​

Die U14- Mädels gingen mit einem Tübinger-Doppelsieg im Kugelstoßen durch Lynn Eissler und Lotta Mage in Führung und gaben diese nicht mehr ab. Sandrina Sprengel gewann sowohl den Hürdensprint als auch den Diskuswurf, Nina Zocastello im Weitsprung und Lotta Mage den 800m Lauf. Insgesamt überzeugten die Mädels durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.​

Ebenfalls einen Start-Ziel-Sieg zeigten die U16-Jungs. Insgesamt sieben der neun Einzelsiege in dieser Altersklasse gingen auf das Konto der Tübinger Mannschaft. Über die Einzelsiege in allen drei Wurfdisziplinen Kugel, Diskus und Speer konnte sich Lennard Wessel freuen. David Frank steuerte die Siege über 80m Hürden sowie dem Hochsprung bei. Benjamin Holzer überquerte als Erster die Ziellinie beim 800m Lauf.​

Auch die U16-Mädels gewannen ihre Tageswertung. Bei allen Laufdisziplinen gewannen Tübinger Athleten: Nele Mittag den Sprint, Kaya Jauch die Hürden und Sophia Kremsler die 800m. Justine Schanz gewann den Kugelstoßwettbewerb und Marie Backmund den Speerwurf.