News

18.01.2021

Keine Ehrung der Sportkreisjugend Tübingen für Leistungen Sportjahr 2020

Wie uns die Geschäftsstellenleiterin des Sportkreises Tübingen...

14.01.2021

Gomaringen auf Rang 10 im WLV Ranking 2020

Wenige Wettkämpfe in 2020...trotzdem freuen wir uns sehr über...

09.01.2021

Erster Schnee-schipp Award 2021" vergeben

Nicht nur unser langjähriger Partner, die VR Bank Tübingen,...

05.01.2021

Kaderathlet*innen zurück im Training

Das Training geht - zumindest für die Gomaringer Kaderathleten...

02.01.2021

Alles Gute für 2021

"Am rollenden Stein wächst kein Moos." (Oskar...

Leichtathletik in Gomaringen

Salto Nullo beim Diskus beendet Marec Metzgers Medaillentraum

Da hat der zweite Tag der Mehrkampf-DM in Vaterstetten am Samstag mit einer neuen persönlichen Bestleistung über die 110m Hürden in 14,92 sec. so gut begonnen. Auch die 44,44m im Speerwurf bei sehr schwierigen Windbedingungen waren für unseren U18-Mehrkämpfer Marec Metzger eine Leistung voll auf Kurs. 

Bei langsam immer kühler werdendem Wetter begann beim Hochsprung der Faden zu reißen: Im deutlich übersprungenen dritten Versuch über 1,89m fiel die Latte durch eine Berührung mit der Ferse….. eine Höhe die Marec eigentlich immer springen kann und die im Wettkampfverlauf nötig gewesen wäre. 

Dann begann der große Regen von Vaterstetten: Zwei Stunden starker Dauerregen. Der Diskuswurf wurde verschoben, um dann dennoch bei sehr widrigen Bedingungen durchgeführt zu werden. Nach zwei ungültigen Versuchen spielten die Nerven diesmal nicht mit: Auch der dritte Versuch landete im Netz und Marec war endgültig  raus aus dem Rennen um die Bronzemedaille. 

In 4.40,39 min. über den abschließenden 1.500m beendete er seinen Mehrkampf mit 6211 Punkten am Ende auf Rang 13. Dennoch sicherte Mehrkampf-Nachwuch-Bundestrainer Lars Albert dem NK2-Kader-Athleten die weitere Unterstützung durch den Verband zu. 

Jetzt gibt’s eine Woche trainingsfrei, um sich dann für den Stabhochsprung bei den Einzel-DM der U18 am 05.September vorzubereiten.