News

27.01.2021

9 Gomaringer*innen im Kader 2021

Wir gratulieren ganz herzlich unseren Gomaringer Athlet*innen zu...

25.01.2021

Gianni Seeger startete in Sindelfingen ins Wettkampfjahr 2021

Am Wochenende fand unter einem strengen Hygienekonzept ein...

18.01.2021

Keine Ehrung der Sportkreisjugend Tübingen für Leistungen Sportjahr 2020

Wie uns die Geschäftsstellenleiterin des Sportkreises Tübingen...

14.01.2021

Gomaringen auf Rang 10 im WLV Ranking 2020

Wenige Wettkämpfe in 2020...trotzdem freuen wir uns sehr über...

09.01.2021

Erster Schnee-schipp Award 2021" vergeben

Nicht nur unser langjähriger Partner, die VR Bank Tübingen,...

Leichtathletik in Gomaringen

Starke Kids bei Gomaringer FairEnergie Leichtathletik Sportfest erwartet

Mehr als 250 Kids der Jahrgänge 2006 und jünger werden am Sonntag, 11. NMärz2018, in der Gomaringer Sporthalle beim 2. Teil und Finale des Gomaringer FairEnergie Leichtathletik Cups 2017/2018 an den Start gehen.

Neben den Teams aus den Vereinen der Kreise Tübingen und Reutlingen werden auch wieder Teams u.a. aus Bad Schussenried, Nattheim, Sindelfingen und Stuttgart dabei sein.

Gastgeber Gomaringen wird selbst über 80 hochmotivierte Kids mit den leuchtenden orangen Trikots ins Rennen schicken. "Das Interesse an unserer Veranstaltung ist immer wieder riesig und wir freuen uns auf alle Kids aus Nah und Fern", freut sich Wettkampfleiter Alexander Seeger.  Und das Veranstalterteam aus Gomaringen ist für den Wettkampf bestens gerüstet. "Alleine 80 Kampfrichter und Helfer stehen am Sonntag zur Durchführung des Wettkampfes bereit, es kann losgehen", so Seeger.

Bürgermeister Steffen Heß wird am Sonntag um 12.00 Uhr den Startschuss zu dieser Traditionsveranstaltung geben. "Gomaringens First Lady, Claudia Heß, wird nach der Babypause das Team Gomaringen wieder in die Halle führen", darauf freuen wir uns alle sehr", so Kirsten Gaiser-Dölker vom Organisationsteam.

Neben viel Sport und Spaß steht der Gomaringer FairEnergie Leichtathletik Cup traditionell auch unter dem Motto der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)  „Alkoholfrei Sport genießen“. Das bedeutet, dass der Verein  rund um seine Veranstaltung auf den Konsum von Alkohol verzichtet. „Mit der Beteiligung an dieser Aktion wollen wir erneut ein wirkungsvolles Zeichen setzen und dazu beitragen, insbesondere die Kinder und Jugendlichen in unserem Verein vor der Gefährdung durch Alkohol zu schützen“, erklärt Kirsten Gaiser-Dölker. Kinder und Jugendliche bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu stärken und sie zu befähigen, ihr Leben ohne Suchtmittel zu bewältigen, ist deshalb eine wichtige Aufgabe für alle Erwachsenen, die Verantwortung für sie tragen – ob zu Hause, in der Schule oder auch im Sportverein. Gerade Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter sind wichtige Vorbilder für Kinder und Jugendliche. 

Im Rahmen der Siegerehrungen, die ab 14.30 Uhr durchgeführt werden, werden auch die FairEnergie Pokale für die besten Gesamtleistungen aus beiden Wettkämpfen vergeben.