News

05.08.2020

Ferienprogramm gestartet: Schneller - Höher- Weiter

Zum Auftakt des Sommerferien-Programms begrüßten wir am Dienstag...

02.08.2020

Heißes Jugendsportfest mit tollen Leistungen und strahlenden Gesichtern - Gomaringer überzeugen

Bei absolut hochsommerlichen Temperaturen feierten über 270...

01.08.2020

2 Termine der Leichtathletik im Sommerferienprogramm 2020

Herzliche Einladung Schneller-Höher-Weiter. Bewegt durch die...

29.07.2020

Heißes Wochenende im Gomaringer Stadion steht bevor

Da steht am 31.07. 2020 und 01.08.2020 der Gomaringer...

26.07.2020

Talentteam mit starken Ergebnissen in Weilheim

Beim Einladungswettkampf in Weilheim/Teck waren einige unserer...

Leichtathletik in Gomaringen

Starke Leistungen bei Tübinger Kreismehrkampfmeisterschaften der Schüler

Hervorragendes Leichtathletikwetter, top organisierter Wettkampfablauf, viele Starter und starke Leistungen: Die Tübinger Kreismehrkampfmeisterschaften der Klassen U16 und U14 mit dem Rahmenprogramm der Sprintstaffeln, 800m-Läufen und dem klassischen Leichtathletikdreikampf für die U12er wurden im Gomaringer Stadion durch die vielen Athleten, die unermüdlichen Kampfrichter aus dem Kreis Tübingen und die unzähligen Helferhände vom Ausrichter TSV Gomaringen zum herrlichen Auftaktfest der Sommersaison 2018 gemacht.

Auch wenn die Vierkämpfe mit 100m-Lauf (U16), 75m-Lauf (U14), sowie mit Weitsprung, Hochsprung und dem Kugelstoß (U16) bzw. Ballwurf (U14) im Mittelpunkt der Veranstaltung waren, ragte die Leistung der Gomaringer 4x100m-Staffel der männlichen U16 heraus. Felix Zeifang, Marec Metzger, Cédric Dessigny und Dominic Ilgner liefen im Anschluss ihres Vierkampfes mit 47,98 Sekunden eine Top-Zeit und knackten in ihrem ersten Staffelrennen der Saison gleich die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften der U16 in Wattenscheid.

Bei den M12 gewann Luis Hornung vom gastgebenden TSV Gomaringen mit 1.594 Punkten und der Einzelnorm für die württembergischen Bestenkämpfe (1.500 Pkt) deutlich den Kreismeistertitel vor Tim Tressel (LAV Stadtwerke Tübingen) der mit 1.496 Punkten nur denkbar knapp unter der Norm für den Topwettkampf der U14er in dieser Saison blieb. In der Mannschaftswertung der Altersklasse U14 konnte sich die LAV Stadtwerke Tübingen mit Tim Tressel, Julian Göhring und Leonard Gulde durchsetzen.

Leon Groh (LAV Tübingen) ist zur Zeit der stärkste Vierkämpfer der M14 im Ländle. So setzte er sich 2.265 Punkten deutlich vor seinem Teamkameraden Luca Haug (2.174 Pkt) und dem Gomaringer Marec Metzger (2.097 Pkt) durch. Besonders erwähnenswert, die 11,81 Sekunden von Leon Groh über 100m, die 13,11m im Kugelstoßen von Luca Haug und die übersprungenen 1,76m im Hochsprung von Marec Metzger.

Der letztjährige deutsche Vizemeister im Neunkampf der U16/M14 David Frank von der LG Steinlach-Zollern setzte sich bei den M15 mit  2.309 Punkten klar vor Dominic Ilgner (TSV Gomaringen, 2.171 Pkt) durch und holte sich gemeinsam mit Finn Schulz und Lukas Ertl auch den Titel des Mannschaftsmeisters an die Steinlach.

Celine Kubowski (TSV Gomaringen) freute sich als W12 Kreismehrkampfmeisterin über 1.589 Punkte, wobei sie Charlotte Terton (LG Steinlach-Zollern, 1.542 Punkte) knapp hinter sich lassen konnte. Damit erzielte sie ebenfalls die Einzelnorm für die württembergischen Bestenkämpfe (1.550 Pkt). Bei den W13 überragte Sophia Neugebauer von der LG Steinlach-Zollern mit starken 1.813 Punkten und holte sich souverän den Titel vor Norah Beckenbach, TSV Gomaringen, die mit 1.689 Punkten nur knapp die Norm für die Landesmeisterschaften (1.700 Pkt) verpasste. In der Mannschaftswertung der weiblichen U14 konnte sich die LG Steinlach-Zollern in der Besetzung Sophia Neugebauer, Larissa Sophie Kurz und Ashlee Paull vor der Gomaringer Mannschaft mit Norah Beckenbach, Celine Kubowski und Soraya Sprenger den Titel sichern.

Einen starken Wettkampf lieferte die für seine vielseitigen Athleten bekannte LG Steinlach-Zollern startende Sandrina Sprengel bei den W14 ab. Mit 2.024 Punkten konnte sie Lotta Mage (LAV Stadtwerke Tübingen, 1.833 Pkt) deutlich auf Distanz halten. Gemeinsam mit den Siegerinnen der W15-Klasse, Kaya Jauch (LAV, 2.154 Pkt) und Sara Poser (LAV, 2.034 Pkt) sicherten sich die drei Tübinger U16-Mädels den Kreismehrkampfmannschaftsmeistertitel.Topleistungen des Tages waren bei den weiblichen U16 sicherlich die 12,67 Sekunden über 100m von Kaya Jauch, ihre 5,29 Meter im Weitsprung und die ebenfalls im Weitsprung erzielten 5,20 Meter von Sandrina Sprengel.

In den Rahmenwettbewerben der U12er Klassen setzten sich bei den Mädchen die Starterinnen aus Gomaringen deutlich durch: Bei W10 gewann Maline Ankele (1.044 Pkt) vor Lilli Würth (1.028 Pkt) und Letizia Keller (LG Steinlach-Zollern) während sich bei den W11 Ayla Güntekin mit 1.284 Punkten vor Toula Sbordone (1.180 Pkt) und Marlene Grünwald (LG Steinlach-Zollern, 1.086 Pkt) den Dreikampfsieg sichern konnte.

Bei den Jungs M10 war Aaron Vallipurma vom SV Unterjesingen mit 987 Punkten nicht zu schlagen. Zweiter wurde Deniz Güntekin aus Gomaringen mit 968 Punkten. Die M11 dominierten die beiden Tübinger Till Anhorn, Sieger mit 985 Punkten und Moritz Mayer, der 929 Punkte erzielte.

Am Ende der Veranstaltung machten sich ein Großteil der Athleten bei dem warmen Sommerwetter noch auf die 800m-Strecke. Emil Schmidt (Steinlach-Zollern) gewann in 2:42,44 Minuten bei den U12er-Jungs und Marlene Grünwald (Steinlach-Zollern) in 3:01,03 Minuten das Rennen der U12er-Mädchen.

Die Vierkampfsieger Luis Hornung und Celine Kubowski vom TSV Gomaringen konnten auch die 800m ihrer Altersklasse U14 gewinnen. Bei den Jungs setzte sich Luis im Schlussspurt über 800m mit 2.36,78 min. durch, während Celine ihr Rennen sehr deutlich in 2.52,80 min. gewinnen konnte. 

Viele Bilder von Manuela Böltz sind in unserer Fotogalerie zu finden.
Alle Ergebnisse sind hier zu finden.