News

13.07.2020

Starke Ergebnisse unserer Nachwuchsathleten in Tübingen

Beim LAV&Friends-Sportfest am vergangenen Samstag in...

13.07.2020

Gianni Seeger mit Platz 3 beim "Tag der Überflieger" in Essen

"Mit dem Wettkampf bin ich zufrieden - mit der Weite...

13.07.2020

Sprenger und Metzger mit Hammer erfolgreich

Am 08.07.2020 waren Marianna Metzger und Soraya Sprenger beim...

13.07.2020

Werferabend und Jugendsportfest 31.07./01.08.2020

Die Gomaringer Leichtathletikabteilung führt zwei Wettkämpfe am...

05.07.2020

Seeger mit Sieg im Weitsprung in Hechingen

Beim Meeting in Hechingen konnte Gomaringens Gianni Seeger einen...

Leichtathletik in Gomaringen

Stefan Hettich - Abschied im Olympiastadion

Unser Stefan Hettich absolvierte heute im Olympiastadion in Berlin bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften sein letztes Bahnrennen seiner überaus erfolgreichen Karriere.

Im 1. Vorlauf über 800m scheiterte er leider heute knapp am Finaleinzug. Mit „stumpfen Waffen“ kämpfend gab Stefan in einem taktischen Rennen nochmals alles und kam hinter den nicht zu schlagenden Athleten Marc Reuther, Benedikt Huber und Jan Riedel auf einen hervorragenden vierten Platz. Der 2. Vorlauf machte dann Pace und dort kamen dann auch die „Zeitschnellsten“ weiter.

In seinem letzten Rennen hat er aber nochmals gezeigt, was er an Renntaktik in den letzten Jahren gelernt hat. Stefan hat „alles richtig“ gemacht und darf sein letztes Rennen im Olympiastadion in guter Erinnerung behalten.

Mit Stefan tritt ein sehr erfolgreicher Athlet ab. Von den 400m/400m Hürden kommend hat sich Stefan seit 2012 stetig beim TSV Gomaringen weiterentwickelt. Früh kam der Umstieg auf die 800m und in seinen besten Jahren brillierte er über 1500m.

Seine Bestzeiten 400m (48,40 sec.), 800m (1.47,98 min), 1000m (2.21,00 min), 1500m (3.41,11 min) und 3000m (8.05,25 min) sind und bleiben top.

Neben unzähligen Landestitel und Titeln bei Süddeutschen Meisterschaften holte Stefan sensationell 2x Bronze bei Deutschen Hallenmeisterschaften über 1500m.

Selbst eine langwierige Erkrankung und eine schwere Verletzung brachten ihn nie aus seinem Konzept. Zielstrebig verbesserte er Jahr für Jahr sein Niveau.

Bereits vor einem Jahr stellte Stefan auch beruflich die Weichen und startet parallel im Arbeitsleben durch. Trotz der „Doppelbelastung“ und deutlich reduziertem Training erreichte er sein Ziel, zum Abschluss im Olympiastadion zu laufen.

Ein „feiner Athlet“ verlässt die Tartanbahn – wir hoffen er bleibt der Gomaringer Leichtathletik als Mensch, Helfer und Unterstützer noch lange erhalten.

Umrahmt von seinen auch uns immer unterstützenden Eltern und seiner Schwester Sabrina, sagen wir von Herzen DANKE für alles.

Mach’s gut lieber Stefan!

 

Wir danken der Firma Immobilien Kuttler in Gomaringen für die langjährige finanzielle Unterstützung.