News

05.08.2020

Ferienprogramm gestartet: Schneller - Höher- Weiter

Zum Auftakt des Sommerferien-Programms begrüßten wir am Dienstag...

02.08.2020

Heißes Jugendsportfest mit tollen Leistungen und strahlenden Gesichtern - Gomaringer überzeugen

Bei absolut hochsommerlichen Temperaturen feierten über 270...

01.08.2020

2 Termine der Leichtathletik im Sommerferienprogramm 2020

Herzliche Einladung Schneller-Höher-Weiter. Bewegt durch die...

29.07.2020

Heißes Wochenende im Gomaringer Stadion steht bevor

Da steht am 31.07. 2020 und 01.08.2020 der Gomaringer...

26.07.2020

Talentteam mit starken Ergebnissen in Weilheim

Beim Einladungswettkampf in Weilheim/Teck waren einige unserer...

Leichtathletik in Gomaringen

Talentteamathleten in Riederich mit jeder Menge Hürdenbestzeiten

Trotz kühlem und nach starkem Regen recht nasser Bahn, gab es in Riederich für die Athleten aus unserem Talentteam durchweg neue persönliche Bestleistungen zu verzeichnen.

Bei den W12 verbesserte sich Celine Kubowski über 60mHürden deutlich auf jetzt 11,16 Sekunden. Rang fünf im WLV. Marit Höner tat es ihr bei den W13 nach: 10,58 Sekunden bedeuten neben der PB Rang vier im WLV. Norah Beckenbach lief in ihrem zweiten Hürdenrennen mit 12,41 Sekunden ebenfalls PB. Lenia Kurrle wagte sich zum ersten Mal bei den W14 über die 80m und die 300mHürden. 13,82 sec und 52,63 sec sind erste gute Bestzeiten.

Bei den Jungs waren Marec Metzger (M14) und Cédric Dessigny (M15) jeweils über 80m und die 300m Hürdenstrecken am Start. Mit 12,09 Sekunden konnte sich Marec über 80mHürden nochmals deutlich steigern, zeigte aber über die 300m Hürden ein sehr starkes Rennen: Mit 43,89 Sekunden lief er so schnell, wie noch kein Athlet seiner Altersklasse in diesem Jahr in Deutschland.

Trotz leichter Beschwerden konnte sich Cédric Dessigny über 80mHü auf 12,87 Sekunden und bei den 300mHü auf 48,35 Sekunden verbessern.

Zum ersten Mal seit den 1960er Jahren wurde in Riederich die historischen 200mHürden mit den damaligen Originalabständen angeboten.

Marius Metzger (U20) machte sich an diese Strecke und überzeugte mit einem mutigen Rennen in 27,50 Sekunden. Platz drei in der Männerwertung.

Lukas Ruoff und Marleen Metzger (beide U20) liefen zum Abschluss des sehr kühlen Wettkampfabends unter Flutlicht die 400mHürden. Mit 60,49sec für Lukas und 67,22sec für Marleen war für die beiden Athleten zu dieser späten Zeit nicht mehr drin.

Die Sprinter aus Alex Seegers Trainingsgruppe gingen in Riederich ebenfalls über die 100 und 200m-Flachstrecken auf Formüberprüfung.

Dabei erlief sich Yannic Voss (U20) über beide Strecken deutliche Altersklassensiege. 11,27sec (100m) und 22,57sec (200m) sind bei diesen Bedingungen sehr gute Ergebnisse.

Ihm gleich machte es Kaan Sever bei den U18. Siege über 100m in 12,27sec und 200m in 24,53sec.

Nach langer Verletzungspause gab unser Senior Michael Poppeck sein Sprintcomeback. 100m in 13,18sec und 27,01sec über 200m bedeuten in der WLV-Rangliste (M50) jeweils Platz zwei.

Zu guter Letzt zeigte Marieke Schermann bei der WJ U18 über 100m mit 13,07 Sekunden und Rang zwei ein gutes Rennen. Über 200m lief sie in 26,89 Sekunden auf den dritten Rang des Wettbewerbs.

Am kommenden Wochenende finden die Regionalmeisterschaften der U18 bis Aktiven in Reutlingen statt. Dort werden sich unsere Athleten bei hoffentlich besserem Wetterbedingungen wieder der Konkurrenz stellen.