News

18.01.2021

Keine Ehrung der Sportkreisjugend Tübingen für Leistungen Sportjahr 2020

Wie uns die Geschäftsstellenleiterin des Sportkreises Tübingen...

14.01.2021

Gomaringen auf Rang 10 im WLV Ranking 2020

Wenige Wettkämpfe in 2020...trotzdem freuen wir uns sehr über...

09.01.2021

Erster Schnee-schipp Award 2021" vergeben

Nicht nur unser langjähriger Partner, die VR Bank Tübingen,...

05.01.2021

Kaderathlet*innen zurück im Training

Das Training geht - zumindest für die Gomaringer Kaderathleten...

02.01.2021

Alles Gute für 2021

"Am rollenden Stein wächst kein Moos." (Oskar...

Leichtathletik in Gomaringen

Tausendfüßler und Tierstaffeln bei der Fortbildung Kinderleichtathletik in Gomaringen

Quelle: WLV-Sport.de

Rund 30 Trainer/innen aus dem Bereich der Kinderleichtathletik haben sich am Samstag, 9. März 2019 in der Kultur-und Sporthalle Gomaringen zu den allgemeinen Grundlagen der Kinderleichtathletik fortgebildet.

Das WLV Lehrteam Kinderleichtathletik mit Lena Bryxi und Sabrina Gehrung bot bei der Fortbildung Kinderleichtathletik die Schwerpunkte Laufen, Springen und Gymnastik. Hierfür wurden zahlreiche Übungs- und Spielformen vorgestellt, die die Kinder breitgefächert ausbilden sollen. So gab es beispielsweise zahlreiche Hindernisbahnen, die in verschiedenen Varianten überlaufen werden sollten und die Teilnehmer/innen bereits mächtig ins Schwitzen brachten. Weiter ging es mit dem "Einfädelspiel", das das ausdauernde Laufen mit Kindern weiterhin thematisierte. Hierbei liefen die Mitglieder der unterschiedlichen Teams immer wieder um einen Kleinkasten herum und es war eine gute Übersicht notwendig, um immer wieder "einfädeln" zu können.

Zum Thema "Springen" gab es zunächst mit dem Song "We will rock you" eine musikalische Einstimmung, zu der im Rhythmus allein und später dann im Team gesprungen werden musste. Auch durfte der "Tausenfüßler" nicht fehlen, bei dem die Teams in der "Polonaise" gemeinsam kleine Sprünge absolvierten. In der Kinderleichtathletik gilt das Credo "Tausend Hüpfer vor einem Sprung". Im Anschluss wurden verschieden Hüpfrhythmen anhand von Karten nachgehüpft oder auch eine Choreographie am Sprungseil entwickelt.

Im Bereich der Gymnastik und Kräftigung gab es unter anderem die "Tiefstaffel", bei der z.B. im Krabbengang eine Strecke absolviert werden musste, um so die Beweglichkeit und Kraft auf spielerische Art und Weise zu fördern.

Die Rahmenbedingungen für die Fortbildung Kinderleichtathletik wurden vom TSV Gomaringen hervorragend geschaffen, für die sich der WLV herzlich bedankt.